IT Dienste für Schulen

Hohe Ansprüche für Bildungseinrichtungen

IT-Umgebungen von Schulen haben sich stark verändert und sind hochkomplex geworden. Gründe dafür sind folgende:

  • Hohe Ansprüche an die Ausfallsicherheit und Reaktionszeit
  • Unterschiedliche Nutzungs- und Anspruchsgruppen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitungen und Sekretariate, Eltern, Öffentlichkeit)
  • Grosse Nutzerzahlen
  • Heterogene Hardware (verschiedene Betriebssysteme, schuleigene Hardware einerseits, private Hardware von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern andererseits)
  • Heterogene Software (Schulfach- bzw. lehrmittelspezifische Programme)
  • Unterschiedliche Arbeitsorte (Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte arbeiten ebenso in der Schule wie an ihrem Wohnsitz)

Der Lehrplan 21 fordert von vielen Schulen einen technischen Wandel. IT-Mittel müssen beschafft werden und der benötigte Support erfordert Fachkompetenzen, die an Schulen nicht oder zu wenig vorhanden sind. Das dies eine immer grösser werdende Herausforderung ist liegt auf der Hand.

01–

Spezialisierte Dienste für Schulen

Wir erbringen das gesamte IT-Paket, welche für eine gut funktionierende Schul-IT erforderlich ist.

02–

Unsere Dienstleistung

  • Analyse der bestehenden Infrastruktur
  • Beratung bei der Optimierung der Systeme und deren Wartung bzw. Sicherheit
  • Beratung und Empfehlungen bei der digitalen Ausstattung sowie der Nutzung innovativer Technologien
  • Erfassen und Betreuung der Netzwerk Dokumentation
  • Support und Wartungskonzepte
  • Hard- & Software Beschaffung
03–

Aktuelle Themen

Fernunterricht mit Microsoft 365 (Kollaborationsplattform)

  • Microsoft Teams ist ein Bestandteil von Microsoft 365, dabei kann pro Klasse ein dezidierter Bereich erstellt werden (Brownser oder App)
  • Kommunikation über Videokonferenz oder Chatfunktion
  • Bibliothek für Dokumente, welche von Lehrpersonen publiziert werden und von den Schülerinnen und Schüler bearbeitet werden können
  • Aufgaben Modul
04–

Unsere Empfehlung

Es kommt oft vor, dass Lehrkräfte die Verantwortung der Schul-IT tragen. Es ist aber zu bedenken, dass Schulen die grösse von kleinen Unternehmen besitzen ohne aber eine eigene IT Abteilung zu besitzen. Das administrieren einer Schul-IT ist eine komplexe Aufgabe. So muss sich die Lehrkraft mit Serverwartung und Serversicherheit, Wartung von Access Points (WLAN), Schulnetzwerk und ggf uach Cloud Dienst auseinandersetzen müssen. Dazu kommt, dass Schuldaten sensibel eingestuft sind und der Datenschutz immer gewährleistet sein muss. Es ist daher sehr zu empfehlen die Schul-IT auszulagern und von Fachpersonen betreuen zu lassen, denn diese Aufgaben lassen sich meist nicht mehr nebenher erledigen.

Wir sind uns bewusst, dass die finanzielle Seite einer solchen Auslagerung Herausforderungen für Schulen mitbringen. Wir erarbeiten ggf. mit Ihnen eine modulare Lösung bei der die Kosten überschaubar sind.

Menü
DeutschEnglishFrançais